Meine Ausgangsüberlegung war, Seife als reinigendes Tensid herzustellen. Meine Recherchen ergaben, dass „Putzseife“ durch Aussalzen von Seifenresten hergestellt werden kann. Doch dies ist ein mühevoller Prozess, der zudem mit hohem Energieaufwand verbunden ist. Andere Rezepte für selbstgemachte Putzmittel auf Seifenbasis enthalten vor allem Kernseife als Ausgangsmaterial. Doch diese möchte ich nicht verwenden, denn Kernseife wird traditionell aus Rindertalg (Sodium Tallowate) hergestellt. Nach der Verseifung wird die Seifenmasse ausgesalzen und der Seifenkern abgetrennt, zurück bleibt die entkernte Seife. Meine „Putzseife“ soll jedoch aus pflanzlichen Ölen, ohne Fettüberschuss und mit natürlichen, mechanischen Hilfsstoffen gesiedet werden. Der Einsatz ätherischer Öle in den Putzseifen lässt diese nicht nur gut duften, sondern sie unterstützen auch die Reinigungswirkung und senken die Belastung durch Bakterien, Viren und Pilze nachweisbar.Einige meiner bewährten Rezepte möchte ich nur in meinem Buch vorstellen, da in der Vergangenheit bei der Weiterverbreitung im Internet mit meinem Urheberrecht recht großzügig umgegangen wurde.