Diese Seife duftet so gut nach Honig und Kürbiskernen, dass ich auf die Zugabe eines Duftes verzichtet habe. Damit sich die relativ große Menge Honig gut verteilt und die Seifenmasse nicht zu sehr anheizt, habe ich zusammen mit der Milch eingefroren.
200 g Ziegenmilch sanft erwärmen und den Honig darin auflösen. Die Honig-Milch abkühlen lassen und einfrieren.
Kokosnussöl sanft schmelzen, flüssige Öle hinzufügen und die Mischung auf ca. 30° abkühlen lassen. Aus NaOH und gefrorener Honig-Ziegenmilch unter Berücksichtigung der Sicherheitsregeln die Lauge herstellen. Die Lauge sofort zum Öl gießen und die Mischung mit Hilfe des Mixstabes zum Andicken bringen. Dann in Formen füllen und sofort kalt stellen.