Vorweg möchte ich schreiben, dass ich diese Rezepte schon vor vielen Jahren entwickelt habe, um die Reste meiner handgesiedeten Naturseifen zu verwerten. Zwischenzeitlich finden sich im Internet viele ähnliche Rezepte, die jedoch Kernseife als Ausgangsmaterial haben. Ich kann Kernseife nicht zur Körperpflege empfehlen, denn sie trocknet die Haut stark aus, ist weder rückfettend noch pflegend. Sie enthält keine wertvollen Pflegestoffe, auch wenn dies immer wieder zu lesen ist. Kernseife wird traditionell aus Rindertalg (Sodium Tallowate) hergestellt. Nach der Verseifung wird die Seifenmasse ausgesalzen und der Seifenkern abgetrennt, zurück bleibt die entkernte Seife. Diese ist ein sehr gutes Reinigungsmittel, jedoch kein Körperpflegemittel.
Die Seifen werden durch die Weiterverarbeitung zu Dusch-Smoothies nicht nur restlos verwertet, sondern sogar aufgewertet. Die Seifencremes lassen sich einfach herstellen und pflegen die Haut bei der Reinigung durch den hohen Anteil von wertvollen Pflanzenfetten. Es ist ratsam die fertigen Seifencremes bis zu Gebrauch kühl zu lagern. Sie lassen sich auch sehr gut einfrieren.

Hier sind einige Rezeptbeispiele:

Zutaten

  • 100 g Seifenraspel aus Naturseife
  • 50 g Sheabutter
  • 50 g Kakaobutter
  • 100 g (Ziegen)-Milch

Zubereitung
Seifenreste raspeln oder fein schneiden.
Sheabutter und der Kakaobutter sanft schmelzen.
Milch auf etwa 50 Grad erwärmen.
Seifenraspel in eine hohe Rührschüssel geben, die geschmolzenen Fette drüber geben und ordentlich durchmixen, bis eine homogene Masse entsteht. Dann die warme Milch in die Masse einrühren, bis diese andickt.
Nach Geschmack beduften In Förmchen einfüllen und in den Kühlschrank oder Gefrierschrank stellen.

Oder hier die vegane Variante:

Zutaten

  • 100 g Seifenraspel aus veganer Naturseife
  • 50 g Sheabutter
  • 50 g Kakaobutter
  • 5 g Emulsan
  • 100 g destilliertes Wasser oder Blütenwasser

Zubereitung
Seifenreste raspeln oder fein schneiden.
Emulsan zusammen mit der Sheabutter und der Kakaobutter sanft schmelzen. Wasser auf etwa 50 Grad erwärmen. Seifenraspel in eine hohe Rührschüssel geben, die geschmolzenen Fette drüber geben und ordentlich durchmixen, bis eine homogene Masse entsteht. Dann das erwärmte Wasser in die Masse einrühren, bis diese andickt. Nach Geschmack beduften. In Förmchen einfüllen und in den Kühlschrank oder Gefrierschrank stellen.

Vanille-Zimt-Duschmittel

  • 20 g Vanille-Ziegenmilch-Seifenraspel
  • 40 g destilliertes Wasser
  • 20 g Walnussöl
  • 3 Tropfen ätherisches Zimtöl

Zitrone-Salz-Peeling-Creme

  • 20 g Seifenraspel
  • 40 g destilliertes Wasser
  • 50 g geschmolzene Sheabutter
  • 2 EL grobes Meersalz
  • 5 Tropfen ätherisches Zitronenöl

Schokoladen-Smoothie

  • 20 g Seifenraspel
  • 40 g destilliertes Wasser
  • 50 g geschmolzene Kakaobutter
  • 20 g weiße Kuvertüre

Rosen-Dusch-Smoothie

  • 20 g Rosen-Seifenraspel
  • 40 g Rosenwasser
  • 25 g geschmolzene Sheabutter
  • 25 g Mandelöl

Kokos-Honig-Duschcreme

  • 20 g Seifenraspel
  • 40 g destilliertes Wasser
  • 50 g geschmolzenes, kaltgepresstes Kokosnussöl
  • 1 Esslöffel Honig

Duschcreme wie gewohnt erstellen – der Honig wird im destilliertem, erwärmten Wasser mit aufgelöst.