Kaffeeseifen eignen sich hervorragend als Handwaschseifen, die strenge Küchengerüche von den Händen entfernen. Zum Beispiel hinterlassen Knoblauch und Zwiebel nach dem Schneiden einen unangenehmen Geruch an den Händen, der von den geruchsbindenden Eigenschaften der Kaffees neutralisiert werden. Die pflegenden Öle und die unverseiften Fette der Kaffeeseifen sorgen für zarte Hände, selbst nach häufigem Waschen.

Doch Kaffeeseifen eignen sich nicht nur als Handwaschseife. Die Wirkstoffe des Kaffee haben straffende und gewebestärkende Eigenschaften. Durch die Zugabe von Kaffeesatz entstehen durchblutungsfördernde Peeling-Seife für den Körper, überaus pflegend sind und ein wunderbares Hautgefühl hinterlassen. Kaffeesatz wird vom Abfallprodukt zum natürlichen Peeling ohne Mikroplastik.