Die rosa Tonerde und das Duftöl gibt es bei www.alpe-cos.com Aus NaOH und kaltem Wasser unter Berücksichtigung der Sicherheitsregeln die Lauge herstellen, beiseite stellen und abkühlen lassen. Feste Fette sanft schmelzen, flüssige Öle hinzufügen und die Mischung auf ca. 40° abkühlen lassen. Die Lauge zum Öl gießen und die Mischung mit Hilfe des Mixstabes zum Andicken bringen. Nach Andicken der Seifenmasse, Duft und rosa Tonerde einrühren. In herzförmige Muffinformen aus Silikon füllen, zudecken und gut isolieren. Nach einem Tag Ruhephase kann die Seife ausgeformt werden. Die Seifenherzen habe ich dann genau übereinander in einen gut ausgespülten Tetrapak gestapelt. Die weiße, unbeduftete Seifenmasse anrühren und dazu gießen. Wieder gut isoliert einen weiteren Tag reifen lassen, ausformen und in Stücke schneiden.