Diese Shampooseife sorgt nicht nur für glänzendes Haar, sondern auch für eine gut durchblutete und schuppenfreie Kopfhaut. Sowohl Thymian als auch Ingwer haben antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften. Das kaltgepresste Sojaöl ist außerordentlich reich an Linolsäure, die wirksam gegen Schuppenflechten und Neurodermitis ist. Das kaltgepresste Sojaöl verhilft der Seife zu einer sehr schönen gelb-grünen Farbe.
Aus frischen oder getrockneten Thymianzweigen und heißem, destilliertem Wasser einen Aufguss herstellen. Diesen gut ziehen, abseihen und erkalten lassen. Zwischenzeitlich ein Stück Ingwerwurzel schälen und fein reiben.
Aus NaOH und kaltem Thymianauszug unter Berücksichtigung der Sicherheitsregeln die Lauge herstellen, beiseite stellen und abkühlen lassen.
Kokosnussöl sanft schmelzen, Sojaöl, Rizinusöl und Traubenkernöl hinzufügen und die Mischung auf ca. 40° abkühlen lassen. Die Lauge zum Öl gießen und mit Hilfe des Mixstabes zum Andicken bringen. Nach dem Andicken die fein geriebene Ingwerwurzel und das ätherische Thymianöl einrühren. In die vorbereitete Form füllen, zudecken und gut isolieren. Nach einem Tag Ruhephase kann die Seife geschnitten bzw. ausgeformt werden.

Zusätzlichen Glanz zaubert eine Apfelessig-Thymian-Spülung, die nach der Wäsche verwendet wird ins Haar. Diese Spülung eignet sich vor allem für leicht fettendes Haar.